. Sie sind Besucher Nr

163452

 

 

 

Proben-Tagebuch von TheaTERZETT

 

Hier gibts in unregelmässigen Abständen einen Einblick in usere (Proben-) Arbeit und sonstige Infos die wir gerne mit Ihnen/ Euch teilen..

 

 


16. November 2015, 21:50

Was seit dem geschah

Es tut mir leid, dass ich hier so lange nichts mehr geschrieben habe. Ich hoffe es ist dadurch nicht der Eindruck entstanden, dass die zweite Aufführung ein Fiasko war. Das war sie nicht, ganz im Gegenteil. Sie war nur auch extrem anstrengend. Der geneigte Leser wird sich nun fragen, wieso? Die Bühne war doch schon fertig. Stimmt, vorher war auch alles ganz entspannt und auch wenn die Aufführung selbst einen stark fordert, so gleichen Adrenalin (vorher) und Endorphine (beim Applaus) das erst mal locker aus. Wir hatten nur das Pech, dass am nächsten Tag im Saal der Weihnachtsflohmarkt stattfand und deshalb alle inkl. der Bühnenpodeste direkt nach der Aufführung abgebaut werden musste. Wir hatten also nach der letzten Verbeugung gefühlte fünf Minuten Zeit mit ein paar Leuten aus dem Publikum zu reden und dann mussten wir auch schon loslegen unser Bühnenbild abzubauen damit die fleißigen Heinzelmännchen vom Bürgerhaus (die uns ganz toll geholfen haben) endlich die Podeste raus und Tische und Stühle rein schaffen konnten. Für mich persönlich ist der Abbau der Bühne immer ein etwas trauriger Moment und wann immer es geht versuche ich es auf den Folgetag zu verschieben oder es zumindest am Abend der Aufführung möglichst lange rauszuzögern aber so unmittelbar nach einer Aufführung habe ich noch nie abgebaut. Zusammen mit den anstrengenden Wochen vor der Premiere und dem Premierentag selbst gab mir das den Rest. Die nächsten Tage war ich einfach nur platt und da ich berufsbedingt jeden Tag am PC sitze konnte ich mich bis heute nicht dazu aufraffen abends die private „Kiste“ anzuwerfen um hier was zu posten :​-)

Jetzt geht es aber schon wieder gut und wir haben nach einer Woche Auszeit nun schon zwei Proben hinter und noch drei vor uns. Die Anspannung vor der Premiere ist nun weg und so waren die beiden Proben entspannt und angenehm. Obwohl wir ja nur zwei Aufführungen hatte merkt man doch dass dies der Routine (besonders Backstage) sehr gut getan hat. Wir machen jetzt am Donnerstag nochmal den 2. Teil, am Sonntag dann eine Hauptprobe und Mittwoch nächster Woche wieder eine „General“-Probe (ja, das ist faktisch falsch … aber uns stört das nicht).

Ihr seht, wir sind weiterhin fleißig. Seid Ihr es auch und füllt unsere Reservierungslisten mit Euren Namen … noch ist da Platz drauf.

Am Freitag oder Samstag gibt’s dann wieder einen Eintrag – versprochen. Habt bis dahin eine schöne Woche.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


03. Juli 2015, 09:02

30.06.2015 - Stückauswahl

Da saßen wir nun vor ungefähr 10 Stücken die wir alle mehr oder weniger gelesen hatten und machten ratlose Gesichter. Und nun? Zum Glück gab es Stücke die keinem von uns gefielen oder die wir (durch uns) für nicht spielbar hielten auch wenn sie grundsätzlich toll waren. Also raus damit. Dann gab jeder von uns reihum sein Statement zu den verbliebenen Stücken ab .​.​. und schon wieder konnten ein paar rausgenommen werden. Zuletzt gingen wir vom Prinzip der Negativauswahl zum Gegenteil über. Welche der verbliebenen Stücke hatten jedem von uns am besten gefallen? Und schwupps, waren es nur noch drei! .​. Immer noch drei :​-(
Was nun?
Also griffen wir zum probaten Mittel des sog. Anlesens. Stück für Stück wurden mir von Tina und Frank einzelne Szenen vorgetragen. Dabei ist keines der Stücke durchgefallen aber bei einem haben wir uns, trotz aller Tragik, gebogen vor Lachen. Ja, und das soll es nun werden .​.​. wenn uns der Verlag auch die Aufführungsrechte überlässt (und diese für uns bezahlbar sind). Erste Ideen für die Inszenierung bahnten sich auch schon ihren Weg durch die verschlungenen Windungen unserer Gehirne, was immer ein gutes Zeichen ist.
Und so freuen wir uns schon auf die erste richtige Probe am nächsten Mittwoch (sofern wir dieses Hitzewochenende überstehen).

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


16. Mai 2015, 14:07

12.05.2015 - Konzepttreffen

Ja, da hatte man gedacht man trifft sich mal ganz locker zum ersten Gedankenaustausch bzgl. des neuen Stückes .​.​. und das:
Am 14. Juni findet um 18:​00 Uhr im Bürgerhaus, organisiert von Praktikantin Saskia Ludwig, ein Abend zum Thema "Zeit ist Geld" statt .​.​. und wir hatten unsere Teilnahme zugesagt. Das Motto des Abends in Verbindung mit zwei weiteren Begriffen ist für uns, wie für alle Teilnehmer, die Ausgangsbasis etwas auf die Bühne zu bringen. Aber was? Wir versuchten zunächst mit belanglosen Gesprächen dieses unselige Thema zu solange wie möglich zu ignorieren. Als es unumgänglich war sich der Aufgabe zu stellen saßen sich zunächst drei ratlose Gesichter gegenüber bis das unerklärliche Phänomen "TheaTERZETT" seine phantastische Wirkung zeigte. Einer machte einen zaghaften ersten Vorschlag, der nächste ergänzte diesen bis der Dritte daraus eine neue Idee ableitete usw. Binnen einer guten halben Stunde stand ein Konzept das jeden von uns begeisterte. Jetzt müssen nur noch die Texte geschrieben und diese dann szenisch umgesetzt werden. Noch sehr viel Arbeit aber der Anfang ist gemacht.
Ach ja, über ein neues Stück sprachen wir dann auch noch und so ist die "Jagt" jetzt offiziell eröffnet :​-)

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


14. Januar 2015, 17:01

Stand der Dinge

Das Jahr 2015 hat inzwischen volle Fahrt aufgenommen und weht uns, zumindest wettertechnisch, stürmisch um die Nase. Auch im KuTiB/ Bürgerhaus geht es voran. Die fünf grossen Luftentfeuchter haben nun nach fünf (!​) Wochen Dauerbetrieb endlich ihre Tätigkeit eingestellt und es mehren sich die Hoffnungen, dass Ende Februar tatsächlich wiedereröffnet werrden kann. Das bedeutet dann wohl auch, dass wir uns langsam aber sicher auf die Wiederaufnahmeproben vorbereiten müssen (wo ist nochmal das Textbuch?​). Wie immer werde ich dann hier über die Fortschritte der Probenarbeit aber auch bei der Instandsetzung des KuTiB/ Bürgerhauses auf dem laufenden halten. Also Geduld, bald gehts hier wieder richtig rund.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


28. September 2014, 15:55

26.09.2014 - Probe ausgefallen

http://www.soulapartment.de
Eigentlich wollten wir den Anfang des ersten Aktes wiederholen aber wir waren alle so durch den Wind, dass wir uns dazu entschlossen haben diese Probe abzusagen. Da Frank und ich uns im Bürgerhaus getroffen haben um zu Tina zur Probe zu fahren konnte ich die Gelegenheit nutzen im KuTiB das Konzert von Soul Apartment zu besuchen .​.​. und ich war begeistert. Tolle Musik und megasympathische Künstler. Prädikat: Empfehlenswert. Hörproben und Termine sind auf der o.​g. Homepage des Duos zu finden.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


05. September 2014, 11:29

02.09.2014 - Fotoshooting

Ein Theaterstück will natürlich auch beworben werden .​.​. kommt ja sonst keiner. Dafür braucht man Fotos (für die Presse und fürs Plakat). Durch die Vorberreitungen für die KuTiB Eröffnung htten wir diesen Punkt völlig aus den Augen verloren. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion trafen wir uns also zum Fotoshooting. Trotz minimaler Vorbereitung sind wir mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Ein Bespiel habe ich schonmal unten angehängt.
Ansonsten mussten wir feststellen, dass wir bedingt durch Urlaube usw. nicht mehr viel Zeit zur Verfügung haben. Also wurde ein straffer Probenplan entwickelt. Da liegen anstrengende Wochen vor uns .​.​. aber es lohnt sich :​-)

Syracuse und Phil.JPG

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


05. Juli 2014, 18:10

Konzepttreffen: Barmbeker Jedermann

Heute haben wir an unserem Auftritt bei der Eröffnung des KuTiB, dem neuen Saal des Bürgerhauses, weiter gearbeitet. Text steht, Kostüme/ Requisiten wurden festgelegt und die Rollen verteilt. Jetzt kommt der
doofe Teil am Theater spielen - Text lernen :​-(

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


05. Juli 2014, 18:08

19.06.2014 - Stückauswahl

Hurra, wir haben ein neues Stück für die Aufführungen im Herbst.

Nachdem wir unsere Vorschläge bereits auf vier Stücken reduziert hatten, haben wir uns heute einstimmig und mit großer Begeisterung auf ein Stück geeinigt. Eine tolle Komödie (mehr wird noch nicht verraten).

Darüber hinaus haben wir auch noch ein Konzept für unseren Auftritt (ca. 15 Min.​) bei der Einweihung des KuTiB entwickelt. Es gibt den "Barmbeker Jedermann". Jetzt muss das ganze nur noch geschrieben werden .​.​.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Probentermin

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


05. Juli 2014, 18:06

April 2014 - Aufführungsrtermine im Herbst

Das Bürgerhaus will mit uns die Aufführungstermine für unser neues Stück besprechen. Im Herbst wird der neue Saal fertig sein - mit ca. 120 Sitzplätzen (bisher hatten wir lauschige 45). Aus diesem Grund haben wir beschlossen unsere Aufführungsrhythmus zu ändern. Bisher spielten wir an einem Wochenende im Herbst und dann nochmal an einem Wochenende im Frühjahr, meist also sechs Aufführungen. Da wir im neuen Saal so viele Aufführungen (vorerst) nicht füllen können und die Wiederaufnahmen auch immer anstrengend sind haben wir folgendes beschlossen:

- wir machen vier Aufführen
- wir spielen an zwei Wochenenden
- zwischen den Wochenenden sollen vier bis sechs Wochen liegen

Auf diese Weise haben auch "Urlauber" die Chance an einem der beiden Wochenenden in Hamburg zu sein und vielleicht erreichen wir über Mundpropaganda und Presse so noch mehr Menschen als bisher.

Ich sag schonmal: Toi, toi, toi!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

 

.